Das Brains, Behavior & Design Toolkit | Magazin

18.06.2014, 12:41

Das Brains, Behavior & Design Toolkit

Schokokuchen oder Obstsalat? Nur scheinbar eine einfache Entscheidung! Der Unterschied zwischen der tatsächlich und besten Entscheidung ist riesig. Ein Tool erklärt, warum und wie Designer die Entscheidung beeinflussen können.

Das am IIT Institute of Design in Illinois entwickelte Tool „Brains, Behavior & Design Toolkit“ beschreibt, wie Erkenntnisse aus den Bereichen der kognitiven Psychologie und der Verhaltensökonomie verwendet werden können, um Menschen und ihre Entscheidungsfindung zu verstehen und anschließend bessere Produkte & Dienstleistungen zu entwerfen.

Die fünf Tools des Toolkits im Überblick:

  • Poster zum „Concept Ecosystem“

Visualisierung der Zusammenhänge der einzelnen Konzepte der Verhaltensökonomie

  • Referenzkarten

Vertiefung und Granularisierung der Konzepte mit Lebenswelt-Beispielen, exemplarischen Verhaltensmustern von Verbrauchern und Optionen für Designer zur „Aufklärung“)

  • Situations-Guides

Helfen widersprüchliche Aussagen während der Forschungszusammenfassung aufzulösen und sollen beim Designprozess helfen. Beleuchtet werden folgende Situationen:

  1. Neue Wege  & alte Routinen
  2. Belohnung - jetzt oder später
  3. Von gute Absichten zum Erreichen von Zielen
  • Strategie-Karten

Die Karten-Sammlung, um im Kreationsprozess neue Ideen für die Verbraucherbedürfnisse zu entwickeln.

  • Verlust-/ Gewinn-Arbeitsblatt

Checklist, um die Verluste und Gewinne zu evaluieren, die den Verbrauchern durch die neue Lösung entstehen.

Fazit: Ein sehr komplexes Tool, das aber in allen Bereichen sehr gut dokumentiert. Die Einführung zum Verfahren steht hier zum freien Download bereit. 

Zum Green Concept Award 2018
& Green Product Award 2019.

Jetzt anmelden

Partner