Verfahren: Design for Sustainability | Magazin

15.05.2014, 15:15

Verfahren: Design for Sustainability

Nachhaltiger Konsum ist das große Thema. Aber wie entstehen solche Produkte und wie kann der Transformationsprozess auf Unternehmensebene eingeleitet werden? Das Verfahren „Design for Sustainability“ der TU Delft bietet hier interessante Ansätze – für große und kleine Unternehmen.

Das Verfahren „Design for sustainability” wurde im Rahmen des UNEP (Umweltprogramm der Vereinten Nationen) von der Universität für Technologie in Delft in Zusammenarbeit mit internationalen Experten entwickelt.

„Design for sustainability“, kurz D4S kann sowohl bei der Entwicklung nachhaltiger Produkte als auch bei der Entwicklung produktbezogener Systeme und Services eingesetzt werden.
Da die Methode eine ganzheitliche Herangehensweise verfolgt, werden alle drei Komponenten der Triple Bottom Line -> People, Planet und Profit berücksichtigt.
Besonders interessant sind dabei die drei Ansätze, die D4S unterstützt:

  1. Redesign bestehender Produkte
  2. Entwicklung neuer Produkte
  3. Nachhaltige Innovationen im Unternehmen

Das Verfahren nimmt einige Zeit und Arbeit in Anspruch und ist daher eher für mittlere und große Unternehmen geeignet. Die Arbeit mit D4S im Überblick:

  1. Erstellen des Teams und Planen des Projekts
  2. Durchführen einer SWOT-Analyse und Aufstellen der Unternehmensziele
  3. Produktauswahl treffen
  4. D4S absatzfördernde Rollen der ausgewählten Produkte
  5. D4S Folgenabschätzung
  6. Entwickeln einer D4S Strategie und Kurzdarstellung
  7. Idee und Auswahl
  8. Konzeptentwicklung
  9. D4S Auswertung
  10. Umsetzung und Nachbereitung

Die Unterlagen sind vollständig online & kostenlos verfügbar.
Das Handbuch beschreibt das Vorgehen ausführlich und bietet viele Zusatzinformationen & Methoden. Darüber hinaus werden Arbeitsblätter und Checklisten zur Verfügung gestellt.

Fazit: Eine helfende Hand auf einer schwierigen aber lohnenswerten Reise in eine nachhaltige Zukunft!

Einreichung zum Award 2018.

Jetzt anmelden

Partner