Green Concept Award

Nominierte Konzepte

Kara

Eine Blaupause für offenere und reparaturfähige Geräte
Stimme abgeben

Ein kaputtes Elektrogerät zu öffnen und zu reparieren ist eine schwierige Aufgabe. Wenn also Ihre Kaffeemaschine den Geist aufgibt, ist es kein Wunder, dass Sie sie ersetzen, anstatt sie zu reparieren. Eine schlechte Angewohnheit, denn nur ein Fünftel unserer ausrangierten Elektrogeräte wird tatsächlich recycelt. Kara will diese Gewohnheit durchbrechen. Seine modularen Teile sind vor dem Benutzer nicht verborgen und können ohne Spezialwerkzeug einfach ausgetauscht werden. Freundlich und spielzeugähnlich, schüchtert Kara nicht ein, sondern macht Lust darauf, es zu öffnen. Kara hofft, einen neuen Designstandard für alle Haushaltsgeräte einzuführen, bei dem die Reparatur die einzig logische Wahl ist.


Firma/Institution
Design Academy Eindhoven
Land
Niederlande
Designer(s)
Thomas Mair
Originally from South Tyrol in Italy, Thomas is a product designer based in Eindhoven, the Netherlands. He studied in the department of Motion at Design Academy Eindhoven, where he graduated in 2022. His work has a strong focus on speculative solutions, and aims to make complex issues accessible and understandable. He wants to demonstrate that rethinking the systems we live in allows to show the world how resources can be used in much better way than we are doing today. His designs are relevant, timely and thoroughly realistic, aiming to demonstrate the future as if it was already happening.
Vorheriges Konzept Alle Konzepte Nächstes Konzept